Botschaften aus dem globalen Süden – Hilda Nakabuye

„Meine Familie verlor ihre Lebensgrundlage. Mein Leben veränderte sich, ich konnte nicht mehr zu Schule gehen.“  Fridays For Future Aktivistin Hilda Flavia Nakabuye aus Uganda berichtet über die Auswirkungen der Klimakrise, die in ihrer Region bereits stark zu spüren sind. „Die Temperaturen steigen und es kommt zu Hitzewellen. Der geringe Niederschlag verursacht Dürren und Wüstenbildung. Starkniederschläge verursachen Überflutungen und Erdrutsche.“

Klimaaktivistin ist die jetzige Studentin geworden, als sie in einem Vortrag hörte, dass zu wenig getan wird, um die Klimakrise aufzuhalten. „Ich fühlte mich verantwortlich aktiv zu werden. Zu Beginn des Jahres (2019) gründete ich Fridays For Future in Uganda. Um den Erwachsenen, der Regierung, den Konzernen und jedem Einzelnen zuzurufen aktiv zu werden.

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s